20.06.2011


Geräumigkeit, Komfort und Vielseitigkeit auf höchstem Niveau

Der Fiat Freemont nimmt nicht nur wegen seines Innenraums und des Platzangebots einen Spitzenplatz in seinem Segment ein, sondern kann ausserdem innovative Lösungen für die Konfiguration der Sitze und den Transport von Lasten anbieten. Um den unterschiedlichsten Anforderungen gerecht zu werden, ist der Fiat Freemont serienmässig mit 7 Sitzen erhältlich, die „theaterartig" angeordnet sind: Die zweite Sitzreihe ist gegenüger der ersten und die dritte wiederum gegenüber der zweiten erhöhnt, um allen Insassen maximale Sitz und höchsten Reisekomfort zu bieten.

Mit einer einfachen Bewegung lassen sich die Sitze der 3. Reihe umklappen und verschwinden komplett im Boden; damit wird das Fahrzeug zum 5-Sitzer und es entsteht eine ebene, regelmässige Ladefläche. Auch die 2. Sitzreihe und der Beifahrersitz sind komplett umklappbar.

Der neue Fiat Freemont präsentiert sich als einladendes, praktisches Fahrzeug, in dem man erholsame Momente erleben und bequem reisen kann und sich jeder an Bord rundum wohlfühlt. Um dies zu erreichen, haben die Entwickler modernste ergonomische Kriterien angewendet zur Bestimmung der Parameter, mit denen sich die Fähigkeit des Fahrzeugs, den Anforderungen an Wohlbefinden und Bordkomfort gerecht zu werden, bemessen lassen. Das abschliessende Ergebnis sind die exzellenten Werte des neuen Modells in den entscheidenden ergonomischen Funktionen: Raumangebot, Fahrposition, Sicht und Konfigurierbarkeit der vorhandenen Räume.

 

Hintere Türen mit 90-Grad-Öffnung

Die hinteren Türen des Fiat Freemont lassen sich 90 Grad weit öffnen, um das Einsteigen und Aussteigen der Passagiere der zweiten Reihe und den Zugang zur dritten Sitzreihe zu erleichtern. Im Detail wurde ein neues „90-Grad"-Scharnier mit drei Öffnungsstufen konstruiert und entwickelt. Komplett geöffnet ist der Drehwinkel 87 Grad; damit ergibt sich eine sehr breite Öffnung, um bequem einen Kindersitz auf der zweiten Reihe unterzubringen oder den Zugang zur dritten Sitzreihe freizugeben. Die erste Stellung hält die Tür 26 Grad weit offen, so dass eine Person aus dem Fahrzeug aussteigen kann, ohne die Tür des daneben geparkten Fahrzeugs zu streifen. Die Zwischenstellung ist 58 Grad und damit genügend weit, um bequem in das Fahrzeug einsteigen oder daraus aussteigen zu können.

 

Sitze in „Theateranordnung"

Die „theaterartige" Anordnung der Sitze verbessert die Sicht für die Passagiere der zweiten und dritten Reihe und lässt den Innenraum noch sehr viel grosszügiger erscheinen. Die Erhöhung der zweiten und dritten Reihe ist unterschiedlich, um den gleichen Effekt wie bei der Bestuhlung eines Theaters zu erzielen. Durch diese Konfiguration werden allen Passagieren optimale Sichtverhältnisse geboten. Der „H-Punkt" (d. h. Höhe der Hüfte gegenüber der Strassenebene) der zweiten Reihe ist gegenüber der ersten Reihe um 44 mm höher, während die dritte Reihe um 17 mm gegenüber der zweiten und um 61 mm gegenüber den Sitzen der ersten Reihe erhöht ist. Die Sitze der zweiten Reihe sind mit „Tip 'N Slide"- System ausgerüstet, das mit einfacher Handbewegung einen leichten Zugang zur dritten Reihe ermöglicht.

 

Vordersitze

Die Vordersitze sind ergonomisch geformt mit mässig hohen Polsterungen der Sitzfläche und der Lehne, um dem Sitzenden ein Gefühl von Sicherheit zu bieten. Auch die - in zwei Richtungen verstellbaren - Kopfstützen sind hoch und bieten somit einen verbesserten Schleudertraumaschutz im Fall eines Aufpralls.

Die in Stoff erhältlichen Sitze sind bei der Freemont-Variante manuell in Längsrichtung verstellbar; auch die Sitzneigung ist anpassbar, um den Komfort für die Passagiere zu verbessern. Bei der Urban-Variante lassen sich der Fahrersitz 6-fach und die Lordosenstütze 4-fach elektrisch verstellen.In Verbindung mit der Lederausstattung (optional) bietet der Fiat Freemont für noch mehr Komfort eine Sitzheizung der Vordersitze, die sich leicht über das Touchscreen-Farbdisplay am Armaturenbrett regeln lässt.

„Flip 'N Stow"-System

Der Beifahrersitz ist serienmässig mit „Flip 'N Stow"-System ausgerüstet und verfügt über ein in der Sitzfläche integriertes, praktisches und sicheres Verstaufach. Wird der Sitz nach vorne geklappt, öffnet sich ein grosses Fach von 29 x 23,6 cm, in dem persönliche Gegenstände mit einem Volumen von maximal 5 Litern verstaut werden können. Ausserdem lässt sich die Rückenlehne des Beifahrersitzes dank „Flip 'N Stow" nach vorne klappen, so dass die Ladekapazität erhöht wird und auch besonders lange Gegenstände Platz finden. Für ein Kind, das auf dem Sitz hinter dem umgeklappten Vordersitz sitzt, bietet sich dadurch ausserdem eine bessere Sicht nach vorne.

 

Asymmetrisch teilbare und umlegbare Sitzbank (60/40)

Die Sitze der zweiten Reihe sind den Vordersitzen ähnlich, haben aber eine weniger starke Polsterung, damit im umgeklappten Zustand eine ebene Ladefläche entsteht. Sie lassen sich dank eines vielseitigen Polsteraufbaus asymmetrisch im Verhältnis 60/40 teilen und umklappen. Die Rückenlehnen der Sitze können komplett versenkt werden, so dass eine durchgehende Ladefläche entsteht. Für mehr Bequemlichkeit und Sicherheit befindet sich der grössere versenkbare Teil der Sitzbank (60%) auf der Fahrerseite, um das Einsteigen oder Austeigen auf der Bordsteinseite zu erleichern. Ausserdem klappt sich der mittlere versenkbare Teil der Rückenlehne der zweiten Reihe nach vorne und bildet so eine Ebene, die mit 2 Becherhaltern und einem Fach zum Ablegen kleinerer Gegenstände versehen ist.

Die Schienen des Sitzes lassen sich um insgesamt 10 cm nach vorne oder hinten schieben, um mehr Platz für die Beine von Erwachsenen zu schaffen, Kinder näher an die Vordersitze heranzurücken oder auch mehr Laderaum im hinteren Teil zu schaffen.

 

„Child Presenter"-System

Das „Child Presenter"-System des Fiat Freemont besteht in einer Kombination verschiedener Konfigurationen der Vordersitze und der zweiten Sitzreihe, die es ermöglicht, ein in der zweiten Sitzreihe sitzendes Kind leichter zu erreichen. Es besteht im Wesentlichen darin, dass der Sitz der zweiten Sitzreihe um bis zu 10 Zentimeter gegenüber der Ausgangsposition nach vorne geschoben wird, um das Kind näher an den vorderen Fahrzeugbereich heranzurücken. Hinzu kommt, dass der Sitz des vorderen Beifahrersitzes umklappbar ist (dadurch ist es dem Fahrer möglich, mit dem rechten Arm nach hinten zu greifen, um dem Kind bei Bedarf zu helfen) und ausserdem auf der Rückbank in jeder der drei Positionen, also auch in der Mitte, ein Kindersitz angebracht werden kann. Wird das Kind in die mittlere Position gesetzt und gleichzeitig die vordere Rückenlehne umgeklappt, so hat das Kind bessere Sicht nach draussen und nach vorne und es wird sich auf der Fahrt wohler fühlen.

 

Integrierte „Child Booster"-Sitze

Der Fiat Freemont ist serienmässig mit dem „Child Booster"-System ausgestattet, das für Kinder gedacht ist, für die aufgrund ihres Alters oder ihrer Körpergrösse kein Kindersitz mehr vorgeschrieben ist. Es handelt sich um zwei Sitzerhöhungen, die in die Sitzfläche der äusseren Sitze der zweiten Reihe integriert sind. Der mittlere Teil der Sitzfläche lässt sich nach oben und nach hinten klappen und bildet so eine Erhöhung um 10 Zentimeter. Auf diese Weise ist eine korrekte Sitzposition der mitreisenden Kinder gewährleistet, indem die Geometrie des Sicherheitsgurts optimiert und der bestmögliche Schutz sowie Handlichkeit und Komfort garantiert werden.

Das „Child Booster"-System ist sowohl für Sitzbezüge in Stoff als auch in Leder erhältlich.

 

„Tip 'N Slide"-Sitze

Eine Besonderheit der zweiten Sitzreihe ist das „Tip 'N Slide"-System, das mit einem einfachen Handgriff den Zugang zur dritten Sitzreihe ermöglicht. Mit Drehen eines Hebels seitlich an der Lehne klappen die Sitzpolster hoch und die Sitze gleiten nach vorne. Der Kraftaufwand zum Kippen und Verschieben des Sitzes ist minimal. Um das Einsteigen und Aussteigen der Passagiere der dritten Sitzreihe weiter zu erleichtern, sind in der Verkleidung modellierte Griffe eingearbeitet.

 

Sitze der dritten Sitzreihe

Die dritte Sitzreihe ist im Verhältnis 50/50 teilbar und bietet zwei Passagieren Platz. Die Neigung der Lehne lässt sich für mehr Komfort um 6 Grad nach hinten neigen oder sie kann umgeklappt werden, um die Ladekapazität zu erhöhen. Dank des „Tilt 'N Slide"-Systems der zweiten Sitzreihe sind die Sitze in der dritten Reihe leicht zugänglich: Mit einfachem Drehen des entsprechenden Hebels seitlich an der Lehne klappen die Sitzpolster hoch und die Sitze rollen nach vorne. Hinter der dritten Sitzreihe befindet sich serienmässig ein im Boden verborgenes Ablagefach.

 

Staufächer und Kofferraum

Als besonders praktisch erweisen sich die mehr als 20 Ablage- und Staufächer des Fiat Freemont, die den Passagieren einen erheblichen Zugewinn an Ladekapazität bieten, vergleichbar mit dem Volumen des Kofferraums eines City-Car. Die vordere Armlehne ist zum Beispiel sehr tief und verfügt über ein grosses integriertes Staufach, in dem der USB-Anschluss (auch für den iPod) und eine 12-Volt-Steckdose Platz finden. Damit ist es möglich, Musik zu hören oder seine tragbaren Geräte aufzuladen, ohne dass diese beim Verlassen des Fahrzeugs von aussen zu sehen sind. Ausserdem verfügt der Beifahrersitz über ein bequemes, leicht erreichbares Fach unter der Sitzfläche. Die Minikonsole unter dem Dach ist mit einem bequemenAblagefach für die Brille ausgerüstet, dessen Deckelsich in zwei Positionen schliessen lässt und einen Spiegel verbirgt, um zum Beispiel Kinder auf den hinteren Sitzen im Blick zu haben.

Im Boden der zweiten Sitzreihe sind zwei verschliessbare Fächer mit über 12 Litern verborgen, versehen mit abnehmbaren Verkleidungen, die leicht waschbar sind. Im mittleren Teil der Lehne der zweiten Sitzreihe, die umklappbar ist und als Armlehne dienen kann, sind zwei Becherhalter und ein Fach integriert, um kleinere Gegenstände ablegen zu können.

Der grosse Kofferraum verfügt über zwei Fächer. Sind die Sitze der dritten und der zweiten Sitzreihe umgeklappt, entsteht eine ebene, gleichmässige Ladefläche mit einer Zuladung bis zu 1'461 Liter (mehr als 10 Reisekoffer).


Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Aktuelle Presse